Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vergessene Meisterwerke verfemter Komponisten

Sonntag 10. Mai 2020 | 17:00 23:59

Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden
Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden, Synagoge Dresden,
Foto: Bjoern Kadenbach

Das 2007 gegründete Kammerorchester mit europaweit einzigartigem Profil spielt unter Leitung seines Chefdirigenten Michael Hurshell Orchesterwerke von verfemten jüdischen Komponisten – Musik, deren Schöpfer seit bald 90 Jahren in Deutschland vergessen sind. Der Klangkörper, der inzwischen nicht nur sachsenweit und in bereits vier Mal in Berlin zu hören war, spielt inzwischen auch international dieses seltene, vom Publikum umjubelte Repertoire (Frankreich, Polen, Israel).

In seiner nunmehr 13. Spielzeit entdeckt die NJK immer wieder vergessene Meisterwerke. Am 10. Mai 2020 erklingt erstmals in Deutschland das Intermezzo von Wilhelm Grosz.

Beim jüngsten Auftritt bei den Dresdner Musikfestspielen war die internationale Presse begeistert: „Unter Michael Hurshells Leitung war das Spiel der Neuen Jüdischen Kammerphilharmonie eines der besten Leistungen, die ich in einem Konzert jemals hörte; die Musiker waren hervorragend vorbereitet, das Ensemble wunderbar einheitlich, einen wahrhaft herrlichen Klang produzierend.“ – Michael Cookson, Seen & Heard International, 6. Juni 2019

weitere Konzerte auf www.juedische-philharmonie-dresden.de

Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung: bis 26.04.2020 nur mit email-Reservierung an: schalom@juedische-philharmonie-dresden.de

Veranstalter: Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden (NJK)
Kooperationspartner Jüdische Gemeinde zu Dresden

Neue Synagoge Dresden

Hasenberg 1
Dresden, 01067 Germany
Lageplan bei OpenStreetMap anschauen