Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mein Haus sei ein Haus der Andacht allen Völkern

Sonntag 23. Februar 2020 | 14:00 23:59

Synagoge Dresden
Innenraum Neue Synagoge Dresden, Foto: Christoph Boosen

So lautet die Übersetzung der hebräischen Inschrift über dem Eingang der Neuen Synagoge Dresden. Sie wurde am 9. November 2001 geweiht. Bis zur Zerstörung des Areals der von Gottfried Semper zwischen 1838 bis 1840 errichteten Synagoge konnte man diese Zeilen schon einmal auf dem Synagogengelände lesen.
Heute erinnern die Inschrift und der Davidstern über der Eingangstür der Neuen Synagoge an die wechselvolle, aber auch tragische Geschichte der Dresdner Jüdischen Gemeinde.
Vergangenheit und Gegenwart der Dresdner Synagoge stehen deshalb im Mittelpunkt der Führung durch das Gotteshaus, die von Mitgliedern der jüdischen Gemeinde geleitet wird. Darüberhinaus werden auch Fragen zur Architektur dieses modernen und preisgekrönten Baus sowie zur Bedeutung einer Synagoge für den jüdischen Gottesdienst Inhalte des Rundgangs sein.

Weitere Termine: So, 29. März | So, 21. Juni | So, 18. Oktober, jeweils 14.00 Uhr

Veranstalter: Jüdische Gemeinde zu Dresden
Eintritt frei, Spenden sind willkommen
Hinweis: Männliche Teilnehmer bitte mit Kopfbedeckung

Neue Synagoge Dresden

Hasenberg 1
Dresden, 01067 Germany
Lageplan bei OpenStreetMap anschauen