Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenken am Bahnhof Dresden-Neustadt

ERINNERUNG AN DIE DEPORTATIONEN JÜDISCHER DRESDNERINNEN UND DRESDNER

Sonntag 9. Februar 2020 | 13:00 23:59

Bahnhof Dresden Neustadt

Der Güterbahnhof Dresden-Neustadt war ein strategischer Ort für Deportationen in die Ghettos und Vernichtungslager.

Die Gedenktafel am Neustädter Bahnhof erinnert daran. Sie wurde am 27. Januar 2001 vom damaligen Oberbürgermeister Herbert Wagner enthüllt. Die Inschrift lautet: „Im Nationalsozialismus war der Güterbahnhof Dresden-Neustadt Ausgangspunkt oder Zwischenstation für viele Deportationen von jüdischen Frauen, Männern und Kindern. Im Oktober 1938 begann hier die Abschiebung von 724 Dresdner Juden nach Polen. Mit Zügen der Deutschen Reichsbahn erfolgte zwischen 1942 und 1944 ein großer Teil der Transporte in die Gettos Riga und Theresienstadt, in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau sowie in andere Konzentrationslager“.

Nun wird dort, an der Erinnerungstafel am rechten Haupteingang, jährlich an die Deportationen erinnert, damit dieser Teil der Geschichte Dresdens nicht vergessen wird. Kommen Sie dazu!

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt
Kooperationspartner: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.

Bahnhof Neustadt

Schlesischer Platz 1
Dresden, 01097 Germany
Lageplan bei OpenStreetMap anschauen