Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Falsche Umarmungen – zur Konjunktur von Verschwörungsmythen

Mittwoch 9. September 2020 | 19:30 23:59

Städtische Bibliotheken Dresden
Städtische Bibliotheken Dresden,
Foto: Roman Rabe

Pluralität, Widersprüchlichkeit, Unberechenbarkeit, die plötzlichen und rasanten Veränderungen in allen unseren Lebensbereichen – überall auf der Welt – sorgen bei Vielen für Unsicherheit und Angst. Als Antwort auf diese Herausforderungen haben zur Zeit auch Verschwörungsmythen Konjunktur, die mit nationalistischen und völkischen Gemeinschaftskonzepten einhergehen. Sie entwerfen Szenarien von Bedrohung und Beherrschung, arbeiten mit Schuldzuweisungen und Feindbildern. Damit bedrohen sie nicht nur konkrete Menschen, sondern gefährden auch gültige Standards von Recht und Politik in demokratischen Gesellschaften.
Wie kann man solchen Tendenzen in unserer Gesellschaft begegnen, wie erkennt man sie überhaupt? Wie gehen wir mit dieser neuen und wachsenden Unfriedlichkeit in unserem Zusammenleben um?

Der Referent, Benjamin Winkler, ist ausgewiesener Experte zum Thema Verschwörungserzählungen und forscht seit 2019 im Projekt „Entschwörung jetzt“ der Amadeu-Antonio-Stiftung, Berlin und Leipzig.

coronabedingt bitte nur mit Anmeldung unter: oeiz@infozentrum-dresden.de

Veranstalter Dresdner Geschichtsverein e.V.
Kooperationspartner Ökumenisches Informationszentrum e.V., Städtische Bibliotheken Dresden

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum, Kulturpalast

Schloßstr. 2
Dresden, 01067 Germany
Lageplan bei OpenStreetMap anschauen